Der Whiskey
Der Trapper Das Gewehr Der Whiskey

 Der Whiskey

 Die Country Freunde und der Whiskey. Wie wir zu unserem Namen kamen:
 Um eine Identifizierung bei den anderen Vereinen zu haben mußte ein Name für uns gefunden werden. Durch die damalige Vorliebe für eine bestimmte Whiskeysorte leitete man einen passenden Namen ab:
 Kentucky-Rifle - Country Freunde Großschafhausen
 Der "Old Kentucky Rifle" ist ein Straight-Bourbon-Whisky aus der Heaven Hill Brennerei im Bundesstaat Kentucky in den USA. Er hat einen würzigen und nicht zu agressivem Geschmack der auch heute noch, nicht nur von unserem Club getrunken wird. Pur oder mit allem möglichen Süßem.

 Wenn man von Amerikanischem Whiskey spricht, so meint man in erster Linie  den Bourbon, der heute nur noch in Kentucky und Indiana gebrannt wird. Im  Gegensatz zum schottischen Single Malt Whisky, der ausschließlich aus  gemälzter Gerste hergestellt wird, besteht Bourbon Whiskey aus einem  Gemisch aus gemälzter Gerste und ungemälztem Getreide (Mais, Roggen,  Weizen). Die Mischung der verschiedenen Getreidesorten bestimmt wesentlich  den Geschmack des Whiskeys.

 

 Die Heaven Hill Brennerei ist vermutlich die Brennerei mit dem größten Bourbon Ausstoß an Privatkunden. Man spricht sogar von einem Marktanteil von mehr als 50%. Als Besonderheit verwendet Heaven Hill Hopfen während der Herstellung, um das Wash vor und während dem Beginn der Gärung vor dem Verderben zu konservieren. Dieser Hopfen hat einen spürbaren Einfluß auf den Geschmack des Bourbons.

 Die Anzahl an Bourbons ist groß und verwirrend, da sich eine Vielzahl alter Namen aus der amerikanischen Whiskey Industrie hier angesammelt haben. Viele dieser berühmten Namen gehörten in der Vergangenheit zu anderen Brennereien und haben nach der großen Bereinigung des Marktes während der Prohibition (Alkoholverbot in den USA zwischen 1919-1933) den Weg in die Heaven Hill Brennerei gefunden.

 Die erste Person die in Kentucky (USA) eine Brennerei eröffnete war  Evan Williams im Jahre 1783. 6 Jahre später eröffnete Elijah Craig seine Brennerei. Craig wird der Vater des Bourbon genannt weil er als erstes den Whiskey in einem "verkohlten" Eichenfass lagerte. Der Geschmack aus diesen Fässern macht den wahren Whiskey aus.

 William Heavenhill hieß der erste Besitzer der Heaven Hill Brennerei.  Die jetzigen Besitzer gründeten am Ende der Prohibition die "Old Heaven Hill Springs Distillery" auf der W.J.Smith Farm 2 Meilen Südlich von Bardstown. Dort wurde das Getreide für den Whiskey angebaut und das Wasser geschöpft. Die im Jahre 1935 errichteten Brennereigebäude von Heaven Hill brannten am 7 November 1996 nebst etlichen großen Lagerhäusern  restlos nieder. Die Produktion wurde auf die nicht ausgelastete Early Times  Distillery verlagert. Im Jahre 2000 kaufte die Heven Hill Brennerei die Brennerei  in Bernheim in Louisville, Kentucky (USA). Sie ist nun die Amerika's größte  unabhängige Brennerei in Familienbesitz.

 Bourbon wird aus mindestens 51% (und max. 79%) Mais hergestellt. Der Rest  besteht aus anderem Getreide wie Gerste und Roggen. Diese Variation der Getreide und nicht zuletzt das Eichenfass gibt den vielen Bränden so unterschiedlichen Geschmacksnoten.

 Die Heaven Hill Destillerie benutzt die teure "Sour Mash" Hefe (Bittere Maische). Viele Prozessschritte entlocken dem Korn dann die besonderen Enzyme. "Sour Mash" Whiskey is süßer und weicher als wenn man "süße" Hefe benutzt.

 Der Bourbon bei Heaven Hill ist min. 4 (max. 18) Jahre alt und wird über die ganze Zeit in den Eichenfässern gelagert. Der "Old Kentucky Rifle" ist 4, der Evan Williams Bourbon 8 und der Elijah Craig Bourbon ist min. 12 Jahre alt. Je länger der Bourbon gelagert wird desto mehr Aroma wird  vom Holz aufgenommen. Die "Verkohlung" karamelisiert Zucker im Holz welcher  mit der Zeit auf den Whiskey übergeht.

 

 Eine Heaven Hill Werbung sagt:
 Heaven Hill Bourbons uniquely easy to drink either straight or with your  favourite mixer.
 (Der Bourbon ist leicht zu drinken, pur oder mit Deinem bevorzugtem Mixgetränk)

 Im Januar 1998 füllte die Brennerei sein 4 millionstes Faß mit feinem Kentucky Bourbon.
 Um diese Menge mal in Zahlen auszudrücken:
 ca. 4000 Kilometer Faß an Faß
 ca. 342,000 Hektar Getreide
 ca. 1.2 Milliarden Liter Bourbon.
 ca. 1.7 Milliarden Flaschen Bourbon.

 

Leider wird der "Old Kentucky Rifle" seit diesem Jahr nicht mehr vertrieben.  Der Flammeninferno in der Brennerei liegt nun ganau 4 Jahre zurück und genau so alt war auch der Whiskey. Er wurde im Auftrag der Heaven Hill Destillerie  bei Eggers&Franke in Bremen abgefüllt. Unter diesem Namen war er  auch nur in Deutschland erhältlich.

Die Adresse der Kentucky Rifle Destillerie:
Heaven Hill Distillery
Alte Brennerei (abgebrannt)
   Highway 49, 1064 Loretto Road (P.O. Box 729)
   Bardstown, Kentucky 40004-729
   Telefon: 001 (502) 348-3921
   Fax:       001 (502) 348-0162
Neue Brennerei
   Bernheim
  1701  West Breckenridge
  Louisville,  Kentucky
  Telefon:  001 (502) 348-3921
  Fax:       001 (502) 348-0162

Links zu guten Whiskeyseiten
Whiskey World  (deutsch)
Straight Bourbon (englisch)
Schottischer Whisky
Irischer Whisky

The-Whisky-Store  (den Whiskey einkaufen)